Hüfinger Kolping ruft zu Hochwasser-Spenden auf

Innerhalb einer Woche hat sich der Spendenerlös mehr als VERDREIFACHT!!!

 

Ihr seid die Besten, vielen Dank!

 

Die Spendenaktion läuft auf vollen Touren. Bereits innerhalb 48 Stunden haben sich die 1.600 Euro Erlös aus der Nikolausaktion VERDOPPELT!

Und gerade mal sechs Tage nach der Veröffentlichung unseres Spendenaufrufes, sind es bereits 5.600 Euro !!!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich bisher beteiligt haben und sind gespannt auf die nächsten Tage … 😊

Über jede Form der Verbreitung des Spendenaufrufes sind wir sehr dankbar! – Egal ob mündlich, Mail weiterleiten, Facebook teilen, etc.

Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit mit euren Liebsten.


In der Nacht zum 14. Juli dieses Jahres wurde unter anderem das Ahrtal von einem verheerenden

Hochwasser heimgesucht. Im 1800-Seelen-Ort Dernau wurde mit einer unfassbaren Kraft alles zerstört, was den Fluten im Weg stand. Die Situation in der Flutnacht und die materiellen Schäden seien unvorstellbar, wie uns der Dernauer Kolping-Chef Edgar Bertram in einem sehr ergreifenden Telefonat schilderte. Zum ganzen materiellen Desaster kam hinzu, dass alleine in Dernau 15 Menschen in der Flut ums Leben kamen.

 

Unzählige Helferinnen und Helfer aus ganz Deutschland waren in den Tagen und Wochen nach dem Hochwasser Vorort, u.a. auch Kameraden der Feuerwehren Hüfingens. Auch angetrieben von Schock und Verzweiflung war und ist die Tatkraft in Dernau groß. Die Kolpingsfamilie Hüfingen möchte den Wiederaufbau finanziell unterstützen und spendet den gesamten Erlös der diesjährigen Nikolausaktion (1.600 Euro) an die Kolpingsfamilie Dernau zur Weitergabe an besonders betroffene Familien. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Betrag mit Ihrer Spende aufstocken würden!

Wir bitten herzlich um Ihre Unterstützung!

Spendenkonten der Kolpingsfamilie Hüfingen:

  • Sparkasse Schwarzwald-Baar | IBAN: DE78 6945 0065 0240 0036 74 | BIC: SOLADES1VSS
  • Volksbank - die Gestalterbank | IBAN: DE11 6649 0000 0010 0449 01 | BIC: GENODE61OG1

Alle eingegangenen Spenden werden selbstverständlich ohne jedwelchen Abzug direkt an den Vorsitzenden der Kolpingsfamilie Dernau, Edgar Bertram, überreicht.

 

Vielen Dank vorab und viele Grüße!

 

Markus Leichenauer,

Vorsitzender der Kolpingsfamilie Hüfingen


Einblicke vor Ort

Einen kleinen Einblick in die schwerwiegenden Folgen der Flutkatastrophe bieten Bilder mitten aus dem Katastrophengebiet.

Das Wasser stand teilweise sechs Meter hoch bis ins 1. Obergeschoss, teilweise bis zur Dachrinne.

 

Viele Häuser wurden zum Raub der reißenden Wasserströme, die alles alles was nicht niet- und nagelfest war viele hunderte Meter weiter spülte. Der Kolping-Container wurde beispielsweise 500 Meter von seinem eigentlichen Aufstellungsort wieder gefunden. 

 

Mit dem Wasser kamen auch Unmengen an Ästen, Bäumen, Schutt und Schlamm in die Häuser. Als das Wasser wieder abgenommen hat, stand der Schlamm dann bis zu 20 cm hoch. Auf den Straßen sammelten sich Müllberge soweit das Auge reichte.

 

Wir wünschen allen Betroffenen nur das Beste, einen schnellen Wiederaufbau und Gottes Segen.

© Vielen Dank an unseren Kolpingbruder Edgar Bertram von der Kolpingfamilie Dernau für die Bereitstellung der Bilder direkt aus dem Flutgebiet!